Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Galerie-Intervention Episode VIII

Gruppenausstellung von HBK-Studierenden in der Reihe »Interventionen«.

Kategorien
Hochschule

Veranstaltungsart
Ausstellungen

Ort der Veranstaltung

Datum
03.12.2019 - 13.12.2019

Uhrzeit
13:00 - 18:00

Die Intervention 8 in der Galerie der Hochschule zeigt sechs künstlerische Arbeiten an der Schnittstelle von Kunst und Bildung: Plakate, Audioarbeiten, Filme, ein textbasiertes Computerspiel, die zehn Studierende verschiedener Fachbereiche der HBK Braunschweig gemeinsam mit jugendlichen Inhaftierten in der JVA Neustrelitz realisiert haben.

Unter Anleitung von Doreen Yuguchi, Gastwissenschaftlerin am IPKB, wurde im Projektseminar „15. April 2009 21:37 Lebendkontrolle ich lebe“ im Wintersemester 2018/19 ein Rechercheprozess begonnen, der neben der Beschäftigung mit Fachliteratur und künstlerischen Arbeiten zum Thema auch Gespräche mit einem Hafterfahrenen und mit Justizvollzugsbeamt*innen sowie die Exkursion in eine Einrichtung des Justizvollzugs für jugendliche Inhaftierte in Neustrelitz beinhaltete. Insbesondere der Kontakt zu dem ehemaligen Insassen und den Insass*innen weckte den Wunsch, tiefer in den Komplex Gefängnis einzusteigen und auch praktische, künstlerische und pädagogische Erfahrungen in diesem Rahmen zu sammeln.
Im Sommersemester 2019 wurden Projekte für die gemeinsame künstlerische Arbeit mit Inhaftierten der JVA Neustrelitz konzipiert und während zwei jeweils zweitägigen, intensiven Arbeitsphasen vor Ort durchgeführt. Hierbei gewannen die Studierenden neben dem künstlerischen Arbeitsprozess Einblicke in die Institution Gefängnis, den Alltag der Inhaftierten, sowie Anregungen zur Reflexion in sehr persönlichen Begegnungen.

Eine erste Präsentation der Arbeitsergebnisse fand in der Haftanstalt Neustrelitz statt. Besucher*innen waren Mitarbeiter*innen der Einrichtung, vor allem aber auch Inhaftierte. In der Galerieintervention 8 werden die künstlerischen Arbeiten nun, flankiert von dokumentarischen Details zu ihrem Entstehungskontext, einer größeren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Galerieintervention verfolgt das Ziel, Einblicke in die Arbeitsprozesse zu ermöglichen und die Erfahrungen mit den Inhaftierten, sowie Gedankenprozesse in Auseinandersetzung mit der Institution näher zu beleuchten. Das Arbeiten im Spannungsfeld zwischen künstlerischer Freiheit und institutioneller Einschränkung durch Aspekte der Sicherheit und Wahrung der Anonymität werden in Ergänzung der künstlerischen Produkte im Rahmen dieser Ausstellung sichtbar.

Beteiligte KünstlerInnen, Wissenschaftler*Innen und Pädagog*Innen der HBK Braunschweig: Manuel Bendig, Priska Dolling, Madeleine Franke, Sara Hartmann, Laila Hertenstein, Suhyun Jeon, Catharina Koch, Takashi Kunimoto, Renato Vazquez Patino in Kooperation mit Inhaftierten der JVA Neustrelitz

Eröffnung:
Montag, 02.12.2016 um 20:00 Uhr

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag, jeweils 13:00 bis 18:00 Uhr

Zuletzt bearbeitet von Sabine Maag, Veranstaltungsmanagement

zurück